Titelbild klimaplus-unternehmen.de - blauer Himmel mit Logo

Neues Energielabel für komplexe Klima- und Lüftungsanlagen in Nichtwohngebäuden

kostenloses Bewertungstool seit 2. September 2019 online

Am 2. September 2019 startet der neue Effizienzrechner Klima-Lüftung. Das Tool richtet sich an Inspektoren, Energieberater und technisch versierte Betreiber großer Klima- und Lüftungsanlagen. Mit der kostenlosen Software können komplexe Klima- und Lüftungsanlagen in Nichtwohngebäuden, das heißt z.B. in Krankenhäusern, Bäckereien oder Einkaufszentren energetisch bewertet werden. Ein neues Energieeffizienzlabel fasst das Ergebnis der Bewertung übersichtlich zusammen und ermöglicht mit den bekannten Effizienzklassen A bis G einen Effizienzvergleich zwischen unterschiedlichen Anlagen und Technologien.

Neben der Effizienz der Anlagentechnologie geht auch eine angemessene Dimensionierung und eine am Bedarf orientierte Betriebsweise in die Gesamtbewertung ein. Mit Hilfe des Rechentools wird auch der Jahresprimärenergiebedarf auf dem Energielabel ausgewiesen. Zusätzlich enthält das Label je nach Anlagenart (Kälte-, Lüftungs- oder Kombinationsanlage) bis zu drei neue Icons, die eine Bewertung weiterer Aspekte wie dem sommerlichen Wärmeschutz, der Ausstattung mit Zähler und Sensorik sowie der Ökologie des Kältemittels erlauben.

Der Effizienzrechner sowie weitere Informationen sind auf der Internetseite www.bfee-online.de/effrechner » verfügbar. Die Bewertung erfüllt die neuesten Berechnungsanforderungen der Inspektionsnorm DIN SPEC 15240 vom März 2019.

Das kostenlose Tool wurde von der Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) entwickelt. Die BfEE im BAFA unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in allen Fragen der Energieeffizienz und trägt zur Umsetzung der Energieeffizienzziele der Bundesregierung im Zusammenhang mit EU-Energieeffizienzrichtlinie bei. Ihr obliegen gemäß Energiedienstleistungsgesetz u. a. die Beobachtung, Bewertung und Förderung des Energiedienstleistungsmarkts.