Titelbild klimaplus-unternehmen.de - blauer Himmel mit Logo

Einfach gemacht!

Hier erscheinen in loser Reihenfolge Tipps für schnell und einfach umzusetzende Maßnahmen, die helfen Energie oder andere wertvolle Ressourcen im Unternehmen einzusparen - und dabei keine oder nur sehr geringe Investionen erfordern.
Sie haben selber in Ihrem Unternehmen Sparmaßnahmen umgesetzt und würden diese gerne mit uns teilen? Melden Sie sich bei uns! Wir präsentieren Ihr Umweltengagement und machen Sie zum Klima-Helden.

Umwelt schonen mit den richtigen Reifen

Effizienz

Dass die Reifen eines Fahrzeugs Einfluss auf dessen Kraftstoffverbrauch haben, ist vielen bekannt. Aber wie erkenne ich das? Ganz einfach: Über das EU-Reifenlabel ist dessen Rollwiderstand anhand der Effizienzklasse– ähnlich wie bei Elektrogeräten – auch ohne das langwierige Studium von Reifentests sofort ersichtlich. Ein Reifen der Effizienzklasse A spart gegenüber einem Reifen der Klasse G etwa 6 % Kraftstoff ein – was über die Lebensdauer betrachtet wirtschaftlich relevant sein kann. Gegenüber einem Reifen der Klasse C sind es immer noch etwa 2 % Einsparung, was bei einer Laufleistung von beispielsweise 40.000 km bei einem PKW etwa 2 bis 4 Tankfüllungen entspricht.

Ressourcen

Aber auch die Herstellung von Reifen verursacht erhebliche Emissionen. Die für die Kautschukproduktion eingesetzten Methoden und der Landverbrauch gehen leider nicht immer mit verantwortungsvollem Wirtschaften einher. Und mittlerweile fallen so viele Altreifen an, dass die Entsorgung zunehmend Probleme macht. Zu sehen ist das alles eindrücklich in der WDR-Dokumentation » Schmutzige Reifen: Ein Milliardengeschäft.

Dabei gibt es eine altbekannte Alternative: runderneuerte Reifen. Diese benötigen nur rund 20 % des wertvollen Kautschuks und sparen in der Produktion rund 70 % Energie gegenüber einem Neureifen ein – und rund 50 % beim Einkauf!

Dank strenger Prüfstandards und moderner Fertigungsmethoden sind heutige runderneuerte Reifen in Punkto Haltbarkeit, Qualität und Sicherheit den Neureifen ebenbürtig, wie viele Experten bestätigen. Zweifler führen gerne das letzte noch verbliebene Gegenargument an: theoretisch kann es sein, dass man 4 Reifen mit unterschiedlichem Unterbau ("Karkasse") erhält, was in Extremsituationen zu unvorhersehbarem Fahrverhalten führen könne. Dem ist entgegenzuhalten, dass gerade Reifen, die extremen Belastungen standhalten müssen oder im Grenzbereich bewegt werden, häufig runderneuert sind. So werden Flugzeugreifen bis zu 7-mal runderneuert (PKW-Reifen übrigens nur einmal). Und auch bei schweren LKW und sogar Rennfahrzeugen werden häufig runderneuerte Reifen eingesetzt.

Fazit

Steht ein Reifenwechsel an, haben Sie also mehrere Möglichkeiten die Umwelt- und Klimabelastung Ihrer Fahrzeuge zu verringern und zugleich Geld zu sparen: Achten Sie beim Neureifenkauf auf das Reifenlabel oder entscheiden Sie sich für einen runderneuerten Reifen, um Kraftstoff bzw. andere Ressourcen zu sparen.