Titelbild klimaplus-unternehmen.de - blauer Himmel mit Logo
11.06.2018

Einsparungen von typischerweise 25 Prozent – Energieeffizienz als wichtiger Produktivitätsfaktor

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen gewinnt der Faktor Energieeffizienz an Bedeutung. Die Einsparungen durch Energieeffizienz können bei 25 Prozent liegen – wie die 6.000 bundesweit vom RKW-Netzwerk durchgeführten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Energieeffizienz Impulsgespräche belegen.


Insbesondere in den Betrieben des verarbeitenden Gewerbes wurden über 50 Prozent der im Gespräch aufgezeigten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umgesetzt. Kleinere Betriebe mit 20 bis 50 Mitarbeitern waren bei der Umsetzung von Maßnahmen besonders engagiert. Beleuchtung, Druckluft, Heizung, Wärmedämmung und Wärmerückgewinnung bildeten hierbei die Top-5 der angesprochenen Technologien mit hohen Einsparpotenzialen – gefolgt von dem Potenzial, die Mitarbeiter zu energieeffizientem Handeln zu motivieren, sowie sich den organisatorischen Bereich genauer anzuschauen.

Den besten Ansatzpunkt zum Einstieg in das Thema Energieeffizienz bieten häufig einfach umzusetzende Maßnahmen, die rasch relevante Einsparungen garantieren. Im Anschluss daran werden umfangreichere Maßnahmen realisiert. Hier erweist sich die Mittelstandsförderung durch die KfW und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als hilfreich: Bereits rund ein Drittel der Unternehmen sieht eine KfW-Beratung als für sich sinnvollen nächsten Schritt an. Und das, obwohl in drei Viertel der besuchten Unternehmen der Anteil der Energiekosten am Umsatz bei unter zwei Prozent liegt.

Weitere Informationen zu den kostenfreien Impulsberatungen, Beispiele aus der Praxis sowie Ansprechpartner finden Sie unter dem Menüpunkt KMU Impulsberatung. »

Einsparungen von typischerweise 25 Prozent – Energieeffizienz als wichtiger Produktivitätsfaktor

10.04.2014

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen gewinnt der Faktor Energieeffizienz an Bedeutung. Die Einsparungen durch Energieeffizienz können bei 25 Prozent liegen – wie die 6.000 bundesweit vom RKW-Netzwerk durchgeführten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Energieeffizienz Impulsgespräche belegen.

Insbesondere in den Betrieben des verarbeitenden Gewerbes wurden über 50 Prozent der im Gespräch aufgezeigten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umgesetzt. Kleinere Betriebe mit 20 bis 50 Mitarbeitern waren bei der Umsetzung von Maßnahmen besonders engagiert. Beleuchtung, Druckluft, Heizung, Wärmedämmung und Wärmerückgewinnung bildeten hierbei die Top-5 der angesprochenen Technologien mit hohen Einsparpotenzialen – gefolgt von dem Potenzial, die Mitarbeiter zu energieeffizientem Handeln zu motivieren, sowie sich den organisatorischen Bereich genauer anzuschauen.

Den besten Ansatzpunkt zum Einstieg in das Thema Energieeffizienz bieten häufig einfach umzusetzende Maßnahmen, die rasch relevante Einsparungen garantieren. Im Anschluss daran werden umfangreichere Maßnahmen realisiert. Hier erweist sich die Mittelstandsförderung durch die KfW und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als hilfreich: Bereits rund ein Drittel der Unternehmen sieht eine KfW-Beratung als für sich sinnvollen nächsten Schritt an. Und das, obwohl in drei Viertel der besuchten Unternehmen der Anteil der Energiekosten am Umsatz bei unter zwei Prozent liegt.

Weitere Informationen zu den kostenfreien Impulsgesprächen, Beispiele aus der Praxis sowie Ansprechpartner bundesweit finden Sie auf: www.rkw-energieeffizienz.de

Fachkontakt:
Dr. Kai Morgenstern
Projektleiter Energieeffizienz Impulsgespräche
+49 6196 4953320
morgenstern(at)rkw.de

- See more at: www.rkw-kompetenzzentrum.de/nc/presse/pressemeldungen/einzelansicht/article/einsparungen-von-typischerweise-25-prozent-energieeffizienz-als-wichtiger-produktivitaetsfaktor/

Einsparungen von typischerweise 25 Prozent – Energieeffizienz als wichtiger Produktivitätsfaktor

10.04.2014

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen gewinnt der Faktor Energieeffizienz an Bedeutung. Die Einsparungen durch Energieeffizienz können bei 25 Prozent liegen – wie die 6.000 bundesweit vom RKW-Netzwerk durchgeführten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Energieeffizienz Impulsgespräche belegen.

Insbesondere in den Betrieben des verarbeitenden Gewerbes wurden über 50 Prozent der im Gespräch aufgezeigten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umgesetzt. Kleinere Betriebe mit 20 bis 50 Mitarbeitern waren bei der Umsetzung von Maßnahmen besonders engagiert. Beleuchtung, Druckluft, Heizung, Wärmedämmung und Wärmerückgewinnung bildeten hierbei die Top-5 der angesprochenen Technologien mit hohen Einsparpotenzialen – gefolgt von dem Potenzial, die Mitarbeiter zu energieeffizientem Handeln zu motivieren, sowie sich den organisatorischen Bereich genauer anzuschauen.

Den besten Ansatzpunkt zum Einstieg in das Thema Energieeffizienz bieten häufig einfach umzusetzende Maßnahmen, die rasch relevante Einsparungen garantieren. Im Anschluss daran werden umfangreichere Maßnahmen realisiert. Hier erweist sich die Mittelstandsförderung durch die KfW und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als hilfreich: Bereits rund ein Drittel der Unternehmen sieht eine KfW-Beratung als für sich sinnvollen nächsten Schritt an. Und das, obwohl in drei Viertel der besuchten Unternehmen der Anteil der Energiekosten am Umsatz bei unter zwei Prozent liegt.

Weitere Informationen zu den kostenfreien Impulsgesprächen, Beispiele aus der Praxis sowie Ansprechpartner bundesweit finden Sie auf: www.rkw-energieeffizienz.de

Fachkontakt:
Dr. Kai Morgenstern
Projektleiter Energieeffizienz Impulsgespräche
+49 6196 4953320
morgenstern(at)rkw.de

- See more at: www.rkw-kompetenzzentrum.de/nc/presse/pressemeldungen/einzelansicht/article/einsparungen-von-typischerweise-25-prozent-energieeffizienz-als-wichtiger-produktivitaetsfaktor/

Einsparungen von typischerweise 25 Prozent – Energieeffizienz als wichtiger Produktivitätsfaktor

10.04.2014

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen gewinnt der Faktor Energieeffizienz an Bedeutung. Die Einsparungen durch Energieeffizienz können bei 25 Prozent liegen – wie die 6.000 bundesweit vom RKW-Netzwerk durchgeführten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Energieeffizienz Impulsgespräche belegen.

Insbesondere in den Betrieben des verarbeitenden Gewerbes wurden über 50 Prozent der im Gespräch aufgezeigten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umgesetzt. Kleinere Betriebe mit 20 bis 50 Mitarbeitern waren bei der Umsetzung von Maßnahmen besonders engagiert. Beleuchtung, Druckluft, Heizung, Wärmedämmung und Wärmerückgewinnung bildeten hierbei die Top-5 der angesprochenen Technologien mit hohen Einsparpotenzialen – gefolgt von dem Potenzial, die Mitarbeiter zu energieeffizientem Handeln zu motivieren, sowie sich den organisatorischen Bereich genauer anzuschauen.

Den besten Ansatzpunkt zum Einstieg in das Thema Energieeffizienz bieten häufig einfach umzusetzende Maßnahmen, die rasch relevante Einsparungen garantieren. Im Anschluss daran werden umfangreichere Maßnahmen realisiert. Hier erweist sich die Mittelstandsförderung durch die KfW und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als hilfreich: Bereits rund ein Drittel der Unternehmen sieht eine KfW-Beratung als für sich sinnvollen nächsten Schritt an. Und das, obwohl in drei Viertel der besuchten Unternehmen der Anteil der Energiekosten am Umsatz bei unter zwei Prozent liegt.

Weitere Informationen zu den kostenfreien Impulsgesprächen, Beispiele aus der Praxis sowie Ansprechpartner bundesweit finden Sie auf: www.rkw-energieeffizienz.de

Fachkontakt:
Dr. Kai Morgenstern
Projektleiter Energieeffizienz Impulsgespräche
+49 6196 4953320
morgenstern(at)rkw.de

- See more at: www.rkw-kompetenzzentrum.de/nc/presse/pressemeldungen/einzelansicht/article/einsparungen-von-typischerweise-25-prozent-energieeffizienz-als-wichtiger-produktivitaetsfaktor/